Direkt zum Inhalt springen
Bilanz für das erste Jahr der mobiagentur Potsdam

Pressemitteilung -

Bilanz für das erste Jahr der mobiagentur Potsdam

Die mobiagentur blickt trotz der Corona-Pandemie auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Dabei ziehen die Landeshauptstadt Potsdam, die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH und die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH eine durchaus unterschiedliche Bilanz. Während die ViP mit 127.603 Besucherinnen und Besuchern rund um das Thema Mobilität zufrieden ist, war die touristische Nachfrage aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen entsprechend niedriger.

Die mobiagentur öffnete am 27. Februar 2020 in sehr modern gestalteten, großzügigen Räumlichkeiten im Potsdamer Hauptbahnhof. Dort werden alle Mobilitätsangebote und -dienstleistungen zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und touristischer Angebote zusammengeführt. Für die Umgestaltung und Ausstattung einer Tourist Information in der mobiagentur hat die Landeshauptstadt Potsdam bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) erfolgreich einen Antrag auf Gewährung eines Zuschusses aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW-I) gestellt.

Bernd Rubelt, der als Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt unter anderem auch für das Thema der Mobilitätsentwicklung zuständig ist, hebt hervor: „Umweltgerechte Mobilität ist gesamtstädtisches Ziel der Landeshauptstadt Potsdam. Der erfolgreiche Start der mobiagentur vor einem Jahr ist ein wichtiger Baustein dafür. Jetzt kommt es darauf an, den begonnenen Weg konsequent und auch mit neuen Ideen weiter zu gehen.“

„Wir können auf gute Besucherzahlen und der Situation entsprechende Einnahmen zurückblicken“, sagte Claudia Wiest, kaufmännische Geschäftsführerin der ViP, in einer ersten Bilanz. „Gleichwohl konnten wir unser Ziel, Alternativen zum motorisierten Individualverkehr aufzuzeigen und einen Beitrag zur Verkehrsreduzierung in Potsdam und somit zum Klimaschutz zu leisten, aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage noch nicht allumfassend realisieren.“ Mittels eines kundenfreundlichen Ticketverkaufes mit einem breiten Angebot von Fahrausweisen für Potsdam, den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) und die Deutsche Bahn (DB) soll die Gesamtheit der Potsdamer und die Besucher der Stadt angesprochen werden.

Die Umsätze der mobiagentur hätten im Jahr 2020 ohne Corona und die damit verbundenen Fahrgastrückgänge sicherlich höher ausfallen können, auch dies gehört zur Bilanz des ersten Jahres. Der Schwerpunkt der Mobilitätsberatung erfolgte in einem nahezu ausgeglichenen Verhältnis zwischen ViP-Themen und Auskünften und Ticketverkäufen der DB-AG. Auf Grund notwendiger Eindämmungsmaßnahmen wegen Covid19 musste die mobiagentur mit ihrer in normalen Zeiten täglichen Öffnung leider im Jahr 2020 an insgesamt 17 Tagen geschlossen bleiben, im Jahr 2021 waren es bisher 10 Tage.

Die Besonderheit der mobiagentur am zentralen Potsdamer Umsteigepunkt ist die enge Verknüpfung mit Beratungsangeboten zu Mobilitätsthemen durch die ViP und zu touristischen Angeboten durch die PMSG.

Da der Tourismus-Sektor relativ früh von ersten Schließungen aufgrund der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburgs betroffen war, musste die Tourist Information im Jahr 2020 an 167 Tage geschlossen bleiben oder nur verkürzt geöffnet werden. Hinzu kommen die Schließtage der Tourist Information seit dem 1 Januar 2021. Die Auswirkungen zeigen sich auch in der Besucherzahl. Im Vergleich zu 2019, als die Tourist Information noch in den anderen Räumlichkeiten im Hauptbahnhof angesiedelt war, verzeichnet die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH im Jahr 2020 einen Rückgang um mindestens ein Drittel sowie einen erheblichen Umsatzrückgang.

Raimund Jennert, Geschäftsführer der PMSG, sagt hierzu: „Hinter uns und der Potsdamer Tourismuswirtschaft liegt ein Jahr, das von uns allen viel abverlangt hat. Vor genau einem Jahr konnten wir, gemeinsam mit der ViP, der Landeshauptstadt Potsdam und der DB diesen tollen und modernen Standort eröffnen. Wir sind, nach wie vor, stolz auf die Tourist Information in der mobiagentur Potsdam und freuen uns, wenn wir das volle Potenzial der Angebote im Tourismus, gepaart mit Mobilität, anbieten und erweitern können.“

Die Eröffnung der mobiagentur Potsdam war ein erster Baustein für weitere Aktivitäten der ViP, sich zum umfassenden Mobilitätsdienstleister in der LHP zu entwickeln.

So beteiligt sich die ViP über die mobiagentur an der Forschungsstudie am Forschungsprojekt "MaaS L.A.B.S." (Mobility-as-a-Service-Plattform: Lebendig, Automatisiert, Bedarfs- & Sharing-orientiert). Die Untersuchung des Mobilitätsverhaltens in verschiedenen Potsdamer Stadtteilen erfolgt mit dem Ziel, Daten, Wünsche und Ansprüche rund um das Thema Mobilität zu erhalten, um zukünftig maßgeschneiderte Mobilitätsangebote erstellen zu können. Dazu erfolgt in einem ersten Schritt die Datenerhebung für die Studie im März zum Mobilitätsverhalten in und um den Ortsteil Bornstedt. Projektpartner sind die Fachhochschule Potsdam, die Universität Siegen und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Die bereits sehr erfolgreiche Beratung von Potsdamer Unternehmen durch die ViP zur Nutzung des VBB-Firmentickets soll in Zukunft ausgeweitet werden. Gerade mit der Ausrichtung auf die Verknüpfung umweltfreundlicher Mobilität mit attraktiven Angeboten als Arbeitgeber möchte die ViP noch aktiver auf Potsdamer Unternehmen zugehen. Wir gehen davon aus, dass wir mit unseren Angeboten für die Anforderungen der modernen Arbeitswelt gewappnet sind.

Für die Landeshauptstadt, die ViP und die PMSG bietet die durch die mobiagentur realisierte Verzahnung weitere Chancen. Für die Zeit nach der Lockerung der Corona-Verordnungen soll mit gemeinsamen Aktionen verstärkt für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und der touristischen Angebote geworben werden.

Themen

Regionen


Die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH ist mit dem Tourismus- und Kulturmarketing der Landeshauptstadt Potsdam betraut. Dazu gehört die Beratung des Gastes in den Tourist Informationen und über die Service Hotline ebenso wie das breite Portfolio an öffentlichen sowie privat buchbaren Rundgängen. Das Kongressbüro der PMSG berät rund um die Themen Tagen, Kongresse und Firmenevents in Potsdam. Zu den Aktivitäten des Tourismusmarketings zählt zudem die Veröffentlichung des Reisemagazin und des Podcasts, aber auch der tägliche Austausch auf den Social Media Kanälen und den Webseiten.

Pressekontakt

Sophie Soike

Pressekontakt 0331/2755862

"Wir verkuppeln Sie mit Potsdam!“

Die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH ist mit dem Tourismus- und Kulturmarketing der Landeshauptstadt Potsdam betraut. Dazu gehört die Beratung des Gastes in den Tourist Informationen und über die Service Hotline ebenso wie das breite Portfolio an öffentlichen sowie privat buchbaren Rundgängen. Das Kongressbüro der PMSG berät rund um die Themen Tagen, Kongresse und Firmenevents in Potsdam. Zu den Aktivitäten des Tourismusmarketings zählt zudem die Veröffentlichung des Reisemagazin und des Podcasts, aber auch der tägliche Austausch auf den Social Media Kanälen und den Webseiten.

Potsdam Marketing und Service GmbH
Babelsberger Straße 26
14473 Potsdam
Deutschland